Sinfonie als Bekenntnis

EUR 28,95
inkl. 7 % USt

  • Sofort lieferbar, Artikel vorrätig Sofort lieferbar, Artikel vorrätig
  • Sofort lieferbar, Artikel vorrätig

  • Gewicht 0.19 kg



Hersteller: Bärenreiter

Art.Nr.: BVK2153

EAN: 9783761821534

Autor/Zusätzliche Info: Lütteken, Laurenz

Zahlungsweisen

Vorkasse PayPal giropay MasterCard Visa Sofortüberweisung

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Zürcher Festspiel-Symposium

Große sinfonische Werke des 19. Jahrhunderts standen im Mittelpunkt der Zürcher Festspiele und des Festspiel-Symposiums 2010. Mit den Werken Beethovens hat die Gattung der Sinfonie eine entscheidende Veränderung erfahren: Sie richtete sich nun tendenziell an eine größtmögliche Öffentlichkeit, am Ende, in der Neunten, sogar an die ganze Menschheit. Gleichzeitig wurde sie damit aber auch zur musikalischen Gattung der individuellen Aussprache, der in Musik gefassten Weltentwürfe. Dieser Zwiespalt zwischen ein

Zum Geleit/Zur Einführung/I. Musik und Subjektivität: Formen expressiver Subjektivität in der Musik der Moderne/II. Sinfonie als Bekenntnis/III. Sinfonie, Opiumrausch und Biografie Berlioz' >>Symphonie fantastique<>Nimm sie hin denn, diese Lieder<<. Zur historischen und ästhetischen Signatur der 2. Sinfonie Robert Schumanns/V. Bekenntnis zur Tradition? Zur 4. Sinfonie e-Moll op. 98 von Johannes Brahms/VI. Bekenntnis wozu? Antonín Dvoraks 8. Sinfonie zwischen >absoluter< Musik und >böhmischem> Ton/VII. >>Dichtung und Wahrheit in Tönen<< Zu Mahlers 1. Sinfonie/VIII. Der >liebe Gott< in Anton Bruckners 9. Sinfonie/Personenregister/Die Autoren

Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben