Hersteller: Bärenreiter

Stunde Null - zur Musik um 1945

EUR 42,95
inkl. 7 % USt

  • Lieferzeit 1-3 Tage</br>Artikel vorrätig Lieferzeit 1-3 Tage
    Artikel vorrätig
  • Lieferzeit 1-3 Tage
    Artikel vorrätig

  • Gewicht 0.44 kg



Hersteller: Bärenreiter

Art.Nr.: BVK2128

EAN: 9783761821282

Autor/Zusätzliche Info: Scherliess, Volker

Künstler/Zusätzliche Info: Zur Musik um 1945

Herausgeber: Scherliess, Volker

Einband: Kartoniert

Zahlungsweisen

   Vorkasse    PayPal <b>giropay</b> <b>MasterCard  (nur mit Mastercard SecureCode)</b> <b>Visa (nur mit Verified by Visa)</b>    Sofortüberweisung

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Zur Musik um 1945

Das Schlagwort „Stunde Null” für das Jahr 1945 ist kein historiographischer Fachbegriff, aber eine einleuchtende Denkfigur. Sie meint nicht allein Kriegsende und Wiederaufbau, sondern bezieht Vorangegangenes und Nachfolgendes mit ein: einerseits die Jahre, als Menschen verfolgt oder vertrieben, Aufführungen verboten wurden; andererseits in der Nachkriegszeit die notwendige Bestandsaufnahme. Diese bot die Chance zu Neuem, das die folgende Entwicklung prägte.

Der Band geht auf ein Lübecker Symposion 2003 zurück und enthält zudem weitere Beiträge. Neben Untersuchungen zum Musikleben in Ost- und Westdeutschland sowie einem Blick auf Italien finden sich Aufsätze zu Hindemith, Erdmann, Zimmermann, Hartmann und dem jungen Henze.
Besonderes Gewicht kommt den Berichten dreier Zeitzeugen zu: dem von Peter Wapnewski (Eröffnungsvortrag) sowie den autobiografischen Darstellungen des Frankfurter Musikhistorikers Peter Cahn und von Walter Levin, dem langjährigen Primarius des Lasalle Quartetts und Kammermusik-Lehrer.


  • Vorwort
  • 1945: Wie der Anfang anfing
  • Zur Musikgeschichte der 40er und frühen 50er Jahre: Erfahrungen, Erlebnisse und persönliche Anmerkungen
  • Erlebte Zeit - ein Gespräch
  • Hindemith und Deutschland nach 1945. Eine Darstellung nach seinem Briefwechsel
  • "Musikalische Aufräumarbeiten" - Bernd Alois Zimmermanns Weg vom "Konzert für Orchester" (1946
  • 48) bis zur "Sinfonie in einem Satz" (1951
  • 53)
  • "Freiheit war es immer, die er meinte" - Karl Amadeus Hartmann und die "Stunde Null"
  • Musik im Kulturbund der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR 1945 - 1951
  • "Wir sollen erzogen werden zu neuer Musik, zu politischem Denken, zu Erkenntnissen über Amerika..." Der soziokulturelle Status Neuer Musik in der alten Bundesrepublik - 1945 und 1970
  • Zeitgenössisches Komponieren im DDR-Sozialismus - vereinnahmt und machtlos?
  • Zeit des Erwachens? Italiens Musikleben vor und nach dem Zweiten Weltkrieg
  • Mehr als nur ein Jugendwerk. Die 1. Sinfonie Hans Werner Henzes
  • Eduard Erdmann - ein deutscher Musiker vor und nach 1945
  • Personenregister

Bewertung(en)

Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Bewertung schreiben