Manufacturer: Bärenreiter

Stars and Sounds. Filmmusik - die dritte Kinodimension

EUR 21,50
incl. 7 % VAT

  • Available for order<br>Delivery in 4-8 Days<br>(s. Delivery info Available for order
    Delivery in 4-8 Days
    (s. Delivery info
  • Available for order
    Delivery in 4-8 Days
    (s. Delivery info

  • weight 0.28 kg



Manufacturer: Bärenreiter

Product.Nr.: BVK2663

EAN: 9783761826638

Author/Additional info: Keller, Matthias

Binding: Kartoniert

Paymentmethods

   Vorkasse    PayPal <b>giropay</b> <b>MasterCard  (nur mit Mastercard SecureCode)</b> <b>Visa (nur mit Verified by Visa)</b>    Sofortüberweisung

There are no reviews for this product

product description

Filmmusik wird kaum als eigenständiges künstlerisches Element wahrgenommen, versteckt sich hinter den dominierenden Bildern. „Erst wenn sie fehlt, fällt sie auf“, sagt man scherzhaft. Und doch trägt sie in entscheidender Weise zur Vertiefung des Erlebnisses Film bei, gräbt sich tiefer in das Bewusstsein der Zuschauer ein als vermutet. Viele Motive aus berühmten Filmen sind zu Ohrwürmern geworden, verbinden sich in der Erinnerung untrennbar mit Handlung und Darstellern. Man denke nur an „Doktor Schiwago“ oder „Spiel mir das Lied vom Tod“. Matthias Keller, Autor des Buches, ist der Experte auf dem Gebiet. Er nimmt die Filmmusik als eigene künstlerische Größe ernst, reißt sie aus ihrem Incognito, indem er Techniken beschreibt, Wirkungen benennt und konkrete Kompositionen in Beziehung zum Film stellt. So entsteht die dritte Dimension des Kinos, die der flachen Leinwand die Tiefe hinzufügt. All dies geschieht nicht lexikalisch trocken, sondern flüssig formuliert, informativ und spannend. Ein ausführliches Sach- und Personenregister und ein Filmregister mit den Komponisten machen das Buch auch als Nachschlagwerk nutzbar. Matthias Keller (*1956) lebt als freier Musikjournalist in München. Filmmusik ist seit Jahren ein Schwerpunkt seiner Arbeit. Zahlreiche Publikationen, Radiosendungen und Vortragsreihen, persönliche Kontakte mit den führenden Filmkomponisten sowie seine praktische Tätigkeit als Musikberater einer Fernsehanstalt weisen ihn als „den“ Experten auf diesem Gebiet aus.

  • Vorwort
  • Annäherungen an Hollywood
  • Filmmusik - eine Notwendigkeit oder lästiges Beiwerk?
  • Hören als Urerlebnis: die Funktionsachse Auge-Ohr
  • Die musikalische Ersatzschicht
  • Rhythmus - Lust - Sinnlichkeit
  • Spielarten der Filmmusik
  • Das unsichtbare Orchester - Atmosphären schaffen
  • Mickeymäuse und andere musikalische Doppelgänger - Bewegungen illustrieren
  • Musik als akustische Brille - Bilder integrieren
  • Leitmotive und Wegweiser - Erzählerische Bezüge herstellen
  • Musik als innere Stimme - Emotionen abbilden
  • Klingende Milieustudien - Soziale und kulturelle Hintergründe vermitteln
  • Stile und Epochen - Zeitgeschichtliche Zusammenhänge klären
  • Träume, Tagträume, Alpträume - Irreal machen
  • Odysseen im Tonraum - Räume vermitteln
  • Stress, Action, Zeitstillstand - Zeitempfindung relativieren
  • Untertöne und musikalische Urteile - Kommentieren
  • Unpassende Begleitungen - Widersprüche erzeugen
  • Musikalische Zerrbilder - Parodieren und Karikieren
  • Gnome und Giganten - Personen und Gegenstände dimensionieren
  • Klänge für die große Einigkeit - Publikum kollektivieren
  • Akustische Attentate mit körperlichen Folgen - Physiologisch konditionieren
  • Fachwörter und ihre Bedeutung
  • Literatur
  • Stichwortverzeichnis ("Musikstücke", Filme, Stichworte, Namen)
  • Filme und ihre Komponisten: internationale und deutsche Verleihtitel

Review(s)

There are no reviews for this product

Write a review